Statistik-Portal für Auslandsschutzrechte

statistics-76200_640Der Anmelder einer internationalen Patentanmeldung steht spätestens nach 30 Monaten ab der ersten Hinterlegung seiner Erfindung vor der Fragestellung, in welchen Bestimmungsländern Auslandschutzrechte angemeldet werden soll. Im Hinblick auf die Kosten für Auslandsschutzrechte wird er nur in den wenigsten Fällen in allen 148 Vertragsstaaten des PCT nationale Phase für seine internationale Patentanmeldung einleiten wollen und wird stattdessen eine sinnvolle Auswahl treffen.

Typischerweise wird sich die Wahl der Länder für Auslandsschutzrechte an den wirtschaftlichen Bedürfnissen des Anmelders orientieren. Die durch den Verkauf der patentierten Produkte zu erzielende Gewinn muss in dem jeweiligen Land die Patenterteilungskosten und Aufrechterhaltungsgebühren der Auslandsschutzrechte zumindest abdecken. Während ein Patentanwalt in der Regel mehr oder weniger detaillierte Auskunft über die Kosten eines Erteilungsverfahrens sowie der anfallenden Amtsgebühren geben kann, ist die Erstellung einer Gewinnprognose häufig komplex und mit vielen Unsicherheiten verbunden.

Die relevanten produktbezogenen Kenngrößen, d.h. Markgröße, Marktvolumen und Marktdynamik, lassen sich in der Regel anhand länderspezifischer Branchendaten abschätzen. Hierbei gilt, dass die Gewinnprognose umso präziser gemacht werden kann je mehr qualitativ hochwertige Daten zur Marktanalyse zur Verfügung stehen.

Ein hilfreiches Portal für die Recherche nach länderspezifischen Daten und Fakten für die Praxis eine Marktanalyse im Hinblick auf die Anmeldung von Auslandschutzrechten ist aus unserer Sicht die Webseite Factfish, welche unter folgendem Link erreichbar ist:

http://www.factfish.comStatistik-Portal für Auslandsschutzrechte

Nach dem Eingangsportal findet sich auf einer Hauptseite (bezeichnet als „Katalog“) der Zugang zu Statistiken und Marktdaten von mehr als 200 Ländern. Diese sind in die folgenden sechs Kernbereiche gegliedert:

  • Bevölkerung und Gesundheit
  • Energie und Umwelt
  • Wirtschaft
  • Bildung und Wissenschaft
  • Geographie und Landwirtschaft
  • Verkehr und Kommunikation

Über die Auswahl eines Kernbereichs gelangt man zu mehrere Unterbereichen, in denen jeweils mehrere Branchendaten umfasst sind. Im Kernbereich „Energie und Umwelt“ findet man beispielsweise einen Unterbereich „Elektrizität“, und hierin beispielsweise die Branchendaten zur Nutzung von Solarenergie. Innerhalb der Branchendaten gibt es weitere Unterteilungen, z.B. im Bereich „Solarenergie“ eine Unterteilung der Daten in öffentliche und private Solarenergieerzeugung.

Die Branchendaten selbst werden tabellarisch dargestellt, wobei neben den Jahresabsolutwerten auch der Länder-Rank und das Datum der Datenerhebung angegeben sind. Die Darstellung in Form von Säulendiagrammen oder Kuchendiagrammen mit Ländervergleich sowie eine kartographische Darstellung sind ebenfalls möglich.

Im Gegensatz zu anderen Datenquellen, wie beispielsweise die regelmäßig erscheinenden Marktdaten des Online-Portals des Nachrichtenmagazins „The Economist“, können die Daten auch in einem zeitlichen Verlauf der letzten Jahre dargestellt werden. Hierzu findet sich zu den meisten Ländern eine sogenannte „Drill down“-Funktion, mit der weitere jahresspezifische Daten der gewählten Branchendaten zugänglich sind.

Beispielsweise kann für die öffentliche Solarenergieerzeugung in Portugal die Entwicklung der letzten 10 Jahre analysiert werden – die Darstellung erfolgt hier übersichtlich in Form eines Liniendiagramms, welches die Entwicklung darstellt, sowie zusätzlich als Wertetabelle. Auch ein Vergleich zwischen zwei ausgewählten Ländern ist möglich.

Marktanalyse für Auslandsschutzrechte

Die Seite ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Sie erscheint recht gut gepflegt und wird offensichtlich ständig erweitert. Die Daten sind durchweg aktuell, wobei die Quellen zitiert werden. Somit stehen verifizierbare und gut aufgearbeitete Informationen zur Verfügung, mit denen die Anmelder eine Marktanalyse für die Entwicklung einer globalen Anmeldestrategie für Auslandsschutzrechte durchführen kann.

Foto oben: © geralt – pixabay.com

Print Friendly, PDF & Email
The following two tabs change content below.
Dr. Dirk Franke

Dr. Dirk Franke

Patentanwalt, European Patent Attorney bei Franke & Partner Patent- und Rechtsanwälte
Dr. Dirk Franke

Neueste Artikel von Dr. Dirk Franke (alle ansehen)

Dieser Beitrag wurde unter Patentrecht, Recherchetools, Startup-Beratung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*